News

Sportfreunde Niederwenigern zu Gast in der KrayArena

Für unser Oberligateam steht am kommenden Sonntag, 01.03.2020 ein weiteres Heimspiel auf dem Plan. Um 15:00 Uhr geht es in der heimischen KrayArena gegen den Stadtnachbarn SF Niederwenigern.

Die Mannschaft um Trainer und Ex RWE Spieler Jürgen Margref ist, so wie unser FCK, im vergangenen Sommer in die Oberliga aufgestiegen und steht aktuell abgeschlagen auf dem letzten Platz der Liga. Geradeeinmal 1 Sieg konnte das Team in den bisherigen absolvierten 21 Partien einfahren; dem entgegen stehen 18 Niederlagen sowie zwei Unentschieden. Diese Bilanz soll jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass die Mannschaft in vielen Spielen den Gegnern gehörig Paroli bot, oft auf Augenhöhe war und viele Spiele nur knapp verlor. Auch im Hinspiel, dass unser Team mit 4:0 gewinnen konnte, zeigten die Sportfreunde zwischenzeitlich, wozu sie in der Lage sind und waren beim Stand von 2:0 für unseren FCK drauf und dran, den Anschluss zu erzielen.

Für unsere Mannschaft, wird es darauf ankommen, den kommenden Gegner nicht zu unterschätzen, um nach 90 Minuten einen weiteren Heimsieg feiern zu können. Das Team brennt nach der Heimniederlage gegen den TVD Velbert auf Wiedergutmachung und wird sicher mit vollem Elan und voll konzentriert gegen Niederwenigern auf den Platz gehen. Speziell für Luca Kazelis und Amin Ouhaalou wird es ein besonderes Wiedersehen werden, spielten beide doch bis zur Winterpause bei den Sportfreunden Niederwenigern, ehe sie im Januar zum FC Kray wechselten. Unserem Trainerteam steht in der kommenden Partie, bis auf die verletzen Philipp Demler und Patryk Niedzicki sowie dem gelb-gesperrten Yassine Bouchama, der komplette Kader zur Verfügung.

Trainer Philip Kruppe, der, gemeinsam mit Co-Trainer Mario Salogga und der Mannschaft, das TVD-Spiel aufgearbeitet und in den Trainingseinheiten das Team explizit auf den kommenden Gegner vorbereitet hat, gibt vor dem Spiel zu Protokoll: "Wenn wir den Gegner aufgrund des Tabellenplatzes unterschätzen,dann werden wir sicher für dieses Denken böse bestraft werden. Niederwenigern hat im bisherigen Saisonverlauf viele knappe Niederlagen einstecken müssen und auch wir hatten im Hinspiel zwischenzeitlich beim Stand von 2:0 für uns große Probleme mit den Sportfreunden und hatten Glück, in dieser Phase kein Gegentor bekommen zu haben. Von daher müssen wir am Sonntag erneut eine gute Leistung auf den Platz bringen, um das Spiel zu gewinnen. Unser Ziel ist ohne Wenn und Aber ein Heimsieg, da wir speziell nach der schmerzvollen Heimniederlage gegen TVD Velbert noch etwas gut zu machen haben."

Abermals setzt die Mannschaft auf die Unterstützung aller Krayer Anhänger. Also auf in die KrayArena.

In diesem Sinne... Nur der FCK !

FC Kray Arena in Essen
Die nächsten Spiele...