Match Ergebnis:

Duisburger SV 1900
Duisburger SV 1900
score
0
2
FC Kray
FC Kray
Zum Spiel

In einem über die gesamte Spielzeit überlegen geführten Spiel, zeigte unsere Mannschaft Geduld und siegte am Ende durch Treffer von Kevin Barra und Fatmir Ferati verdient beim Duisbuger SV 1900 mit 2-0.

Trainer Michele Lepore konnte in Duisburg wieder auf Mittelstürmer Philipp Schmidt zurückgreifen, der in der Vorwoche noch fehlte; in der Defensive agierte neben Innenverteidiger Patryck Niedzicki Kapitän Fatlum Zaskoku als „Strippenzieher“. Der Gastgeber aus Duisburg hatte, wie schon viele Gegner in der laufenden Saison, Beton angerührt; spielte mit drei Innenverteidigern und agierte zeitweise sogar mit einer Sechserkette, um den Offensivdrang unserer Mannschaft entgegen zu wirken. So war das Spiel über die gesamten 90 Minuten ein Geduldsspiel; immer wieder liefen die Spieler um die schnellen Außen Kevin Steuke und Kevin Kehrmann, angetrieben vom agilen Mittelfeld um Ilias Elouriachi Yassine Bouchama und Fatmir Ferati an; setzen den DSV unter Druck, jedoch die erlösende Führung wollte nicht fallen, sodass es torlos in die Halbzeitpause ging.

„In der ersten Halbzeit haben wir im letzten Drittel oft zu viel Klein Klein gespielt. Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir weiter die Ruhe behalten müssen, was das Team dann in den zweiten 45 Minuten gut gemacht und sich am Ende auch belohnt hat“, so Trainer Michele Lepore.

Auch im zweiten Durchgang rannte unsere Mannschaft unermüdlich an, fand immer öfter die Lücke im DVV-Abwehrverbund. Ilias Elouriachi hatte die Führung auf dem Fuß; doch genauso wie Fatmir Ferati wenige Zeigerumdrehungen später, brachten er den Ball nicht im Tor unter. So brauchte es einen 20 Meter-Knaller von Kevin Barra, der, schön von Yasssine Bouchama freigespielt, in der 86. Minute Maß nahm und DVS-Keeper Langenberg keine Chance ließ. Fatmir Ferati ließ dann quasi mit dem Abpfiff das 0-2 folgen.

„Man darf nicht vergessen, dass wir Woche für Woche gegen tief stehende Gegner spielen. Wir haben das Spiel gut kontrolliert und die Partie war nicht ansatzweise so eng, wie es das Ergebnis vielleicht aussagt“, führt Michele Lepore weiter aus.

Mit nunmehr neun Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz, hat sich das Team um Keeper Maries Delker nun bereits einen guten Vorsprung erarbeitet, der im am kommenden Sonntag anstehenden Stadtderby gegen den ESC Rellinghausen weiter ausgebaut werden soll.

Torschützen
Tor 1
Kevin Barra86. Minute
Tor 2
Fatmir Ferati90. Minute

FC Kray Arena in Essen
Die nächsten Spiele...